Über mich


Moin, ich bin Lotta. Ich bin begeisterte Yogini, Thai Yoga Masseurin, leidenschaftliche Tänzerin und bewusste Atmerin. Ich lebe, liebe und lehre Selbstfürsorge und -liebe, Körperakzeptanz und -liebe, sowie grenzenlose Solidarität und ein bestärkendes Miteinander.

 

Yoga rettete mich aus der Depression, lehrte mich mit mir und meinem Körper Frieden zu schließen. Ich lernte und lerne immer noch mich in all meinen Facetten zu akzeptieren und zu lieben.
Eine weitere große Liebe gilt der Thai Yoga Massage. Für mich ist es die perfekte Kombination aus Massage, Mobilisation und Dehnung. Ich bewege meinen Körper aktiv, praktiziere quasi Yoga und schenke dabei der empfangenden Person Wohlbefinden und Entspannung.

 

Seit 2015 unterrichte ich Yoga. Mein Stil ist geprägt vom Vinyasa Flow und Ashtanga Yoga, sowie die feine Ausrichtung des Iyengar Yoga. Ich möchte die Menschen in eine tiefere und detailiertere Körperwahrnehmung führen und sie dazu befähigen selbst zu spüren was ihnen gut tut und was sie gerade brauchen.

Zu meinen Lehrer*innen gehören:

Yoga: Marisa van Vuren, Kavita Pippon und Kay Hadamietz (Xperience Yoga), Meghan Currie, Mark Stephens, Dora Trotno

 

Seit 2016 praktiziere ich die Thai Yoga Massage. Ich begann meine Reise in Thailand und habe inzwischen viele Weiterbildungen in Deutschland genossen. Ich möchte vor allem Menschen eine wohlverdiente Auszeit schenken, in der sie Loslassen und einfach mal nichts tun dürfen.

Zu meinen Lehrer*innen gehören: Jack Chaya, Ajarn Sinchai, Anne Wuchold, Pascal Baumart und das Holistic Bodywork Team, Almuth Kramer, Till Heeg, Bojan Babic

 

Darüberhinaus lerne ich viel autodidaktisch, verschlinge Bücher und tausche mich viel mit anderen Praktizierenden aus.